Ein Kind begleiten

Du gehst an meiner Hand und ich schaue auf dich.
Ich sehe mich in dir.
Möge ich die Mutter für dich sein, die du brauchst um zu wachsen.

Ein Kind begleiten

Eltern werden konfrontiert uns oft mit der eigenen Kindheit und einer Erziehung, wie wir sie selbst erlebt haben.
Wie ergeht es uns mit unserer Kindheit und wie wollen wir nun unser eigenes Kind begleiten?

Im Begleiten Deines Kindes kommst Du mit Gefühlen und Gemütszuständen in Kontakt, die Du aus Deiner Kindheit kennst. Nun stehst Du auf der Elternseite und bemerkst, alles, was Du je anders als Deine Eltern machen wolltest, machst Du automatisch ähnlich. Du suchst nach neuen Umgangsweisen und neuen Handlungsmöglichkeiten fern Deiner eigenen Prägung. Dabei stößt Du immer wieder auf Grenzen, die Du überwinden möchtest. Vielleicht bemerkst Du an Deinem Kind auch Symptome und Verhaltensweisen, die Du von Dir selbst oder aus Deiner Familiengeschichte kennst und stehst diesen hilflos gegenüber. Oder Du machst Dir mehr Sorgen um Dein Kind als Du müsstest und das legt sich auf Dein Wohlbefinden.

Lass uns schauen, wie wir die Brille Deiner eigenen Erziehung abnehmen und Dein Handlungsrepertoire erweitern können, um die liebevolle Verbindung zu Deinem Kind zu stärken und ihm gleichzeitig den Freiraum zu geben, den es braucht, um gesund heranzuwachsen und seinen ganz eigenen Weg zu gehen.

 

© 2021 Heike Stahn - Kinesiologie Dresden

© 2021 Heike Stahn - Kinesiologie Dresden